Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
                                                                             Informationen
 
 Landgezwitscher“ zu Gast beim Verein

14.10.2022

Auf dem Hof Hagen-Nicolai in Lübbrechtsen konnten wir einen Reisebus mit 45 Reisenden begrüßen. Auf ihrer Kulturreise durch den Landkreis Hildesheim führte ihre Route auch nach Lübbrechtsen. „Landgezwitscher“ ist eine Initiative von Kulturium Hildesheim. Kulturium hat sich zum Ziel gesetzt die Kulturinteressierten im Landkreis zusammenzubringen. So hatten wir an diesem Tag die Möglichkeit unseren Verein der Gruppe vorzustellen. Unseren Heimatverein zeichnet die Vielfältigkeit an Angeboten aus. Diese Vielfältigkeit und Offenheit Neuem gegenüber wurde von den Gästen anerkennend aufgenommen. Die eingefahrenen Strukturen von üblichem Vereinsleben haben wir bei uns schon lange aufgebrochen. Werner Gutowski und Ursula Senne stellten den Besuchern unsere Angebote an die Vereinsmitglieder vor. Einen großen Raum nahm natürlich die Theatergruppe ein. Pflege und Erhalt von Grünflächen wurde von uns erwähnt. Aber auch die Kooperationen mit Kindergarten. Kinderfeuerwehr und Grundschule fand Beachtung. Unser Engagement im Netzwerk Kulturium wurde gelobt. Durch die Veröffentlichungen in der Datenbank erhöht der Verein die Bekanntheit auch außerhalb des Külftals. Nun hoffen wir auf ein positives Echo von den Besuchern. Auf jeden Fall sind neue Kontakte geknüpft worden.

 
 
 

Apfelfest in Rott

Nach Jahren Zwangspause Corona wurde wieder nach Rott zum Apfelfest eingeladen. Bei schönem Herbstwetter kamen über 100 Besucher. Im Dorfgemeinschaftshaus (ehemalige Schule) war zur Kaffeetafel geladen. Apfelkuchen in vielen leckeren Variationen wurde angeboten. Elisabeth und Werner Gutowski pressten mit der Hydropresse Apfelsaft zur Verkostung. Das Bienenprojekt des Vereins erläuterte Simone Aschmis den Besuchern. Mütter der „Initiative Freie Schule Rott“ hatten Malbogen für Kinder organisiert. So entstand ein Rundumprogramm für die ganze Familie. Auch die Kapelle mit der Kunstausstellung von Herrn Pöhlchen war geöffnet. Eine gelungene Veranstaltung mit vielen auch auswärtigen Gästen am 01.Oktober 2022.

 

Heimatverein Külftal überbringt Spende

Während der letzten Mitgliederversammlung des Heimatvereins Külftal wurde beschlossen wieder ein nachhaltiges Projekt zu unterstützen. Der Förderverein der Grundschule in Duingen möchte das „Grüne Klassenzimmer“ errichten. Auch ein Projekt welches in das Programm des Heimatvereins Külftal passt. Kindern und Jugendlichen die Natur nahe bringen ist mit Ziel der Vereinsarbeit. Schülern/rinnen wird auf dem neu entstehenden „Grünen Klassenzimmer“die Möglichkeit gegeben die Natur zu erkunden. Dort werden bienenfreundliche Wildstauden und einheimische Hölzer angepflanzt. Um dieses Projekt umzusetzen braucht es Hilfe und Spender. Der Heimatverein Külftal will gern seinen Beitrag dazu leisten. Eine Investition in die Zukunft. Der Schulleiterin Astrid Andreas und dem Vorsitzenden des Fördervereins Andre`Struß überbrachten Mark Hollstein und Ursula Senne die Spende.

 

Unsere Bienen starten ins Frühjahr

Ein Projekt des Heimatverein Külftal ist die Imkerei. Werner Gutowski, Elisabeth Gutowski, Werner Lührig, Simone Aschmis und Heinz Sürig widmen sich der Pflege dieser alten Tradition im Külftal. Gut durch die kalte Jahreszeit sind die Bienen, dank der unermüdlichen Pflege des Teams, gekommen. Bei der Durchsicht vor ein paar Tagen wurde der gute Zustand der fleißigen Völker bestätigt. Durch die engagierten Landwirte in Rott wurden Ackerflächen in Blühwiesen umgewandelt. Gleich in unmittelbarer Nähe zum Standort der Beuten wird ein neuer Blühstreifen eingesät. Die darunter liegende Anpflanzung von blühenden Sträucher, angelegt vom Hegering, bietet auch Nahrung. Die Obstreuwiese in Rott und die Obstbaumalleen nach Hoyershausen und Lübbrechtsen werden Futter für die Völker spenden. Bienen legen ca. 2,5-5 km auf der Suche nach Pollen zurück. Naturnahe Gärten in den umliegenden Dörfern fördern die Artenvielfalt nicht nur für Honigbienen. Die Mitglieder des Heimatvereins Külftal setzen sich für die Pflege und der Erhalt der Natur ein. In kleinen Gruppen wird auch Gästen das Leben der Honigbienen im Külftal nahe gebracht. Mehr Infos Tel. 05185/957547 oder 05185/265868.

 
 
 

Nikolaustüten vom Heimatverein Külftal

 

Gerade in diesen schwierigen Zeiten, einander nicht vergessen. Dieses Motto hat sich der Heimatverein Külftal zu eigen gemacht. Kein Adventsfrühstück mit vielen Gästen im Dorfgemeinschaftshaus Lübbrechtsen. Keine Begegnung zwischen Alt und Jung. Um das Treffen von Kindern und Familien sowie Senioren aus den Dörfern zu ermöglichen, war das Adventsfrühstück gedacht. Ein Vormittag im Advent war die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen. Ein weiteres Jahr mußte das Treffen leider ausfallen. Kreativität ist gefragt. Nun auch in diesem Jahr wieder ein Gruß wenigstens an die Kinder. Eine Nikolaustüte wurde von Melanie Schäfer liebevoll gepackt. Eine Tüte mit Leckereien für Kinder der drei Dörfer Hoyershausen, Lübbrechtsen und Rott. Eine kleine Freude ins Haus bringen war der Gedanke des Vorstandes. Alle Mitglieder des Heimatvereins Külftal hoffen auf ein wieder geselliges neues Jahr. Veranstaltungen für 2022 sind geplant für Gäste und Dorfbewohner.

 
 

Vorstell Bar

 

Vom 1.-3.Oktober 2021 finden die ersten Kulturerlebnistage im Hildesheimer Land statt. An vielen Orten gibt es außergewöhnliche, leise und laute, kleine und große Veranstaltungen. Unter der

Überschrift „Vorstell Bar“ wird es eine Veranstaltung in Hoyershausen geben. Ein Open-Air-Spiel für erwachsene Personen unterschiedlichen Alters. Das Spielprinzip: Die Spielleitung stellt einfache Fragen und die Zuschauer antworten. Alles was gesagt wird ist wahr und wird somit zu einer Erzählung. Alles ist freiwillig - niemand muss etwas sagen oder tun. Am Ende entsteht eine neue Geschichte. Eine Geschichte die gemeinsam von den Besuchern erfunden und erlebt wird. Es kostest nichts, es macht Spaß. Alle sind gleichberechtigt. Niemand weiß mehr als die anderen. Der Heimatverein Külftal lädt zu dieser Veranstaltung in Hoyershausen ein. Am 02. Oktober Beginn 16Uhr auf dem Mehrgenerationenplatz Kirchhofstr. Dauer der Veranstaltung ca. 1 ½ - 2 Stunden Verbindliche Anmeldungen unter den Telefonnummern : Mark Hollstein 0160 96437117 , Ulrike Sürig 05181 81180, Ursula Senne 05185 957547. Es gelten die 3G Regeln. Die Besucher werden gebeten wetterfeste Kleidung mitzubringen. Es werden keine Getränke angeboten. Gern kann Verpflegung mitgebracht werden. Es stehen keine Toiletten zur Verfügung.

 
 

Blumenstecken mit Kindern

Das Herbstwetter lud zu Draußenaktionen ein. Kinder des Kindergartens Marienhagen haben zahlreich die Einladung des Heimatvereins Külftal angenommen Blumenzwiebeln zu stecken. Bei herrlicher Herbstsonne trafen sich Eltern, Kinder und Helfer auf der Obststreuwiese in Rott. Kurzgemäht von Horst Hollstein wartete die Wiese auf die kleinen Gärtner. Jedes Kind bekam einen Eimer mit Krokussen. In kleinen Gruppen machten sich die Kinder an die Arbeit. Einige Erwachsene bohrten Pflanzlöcher in denen die Kinder die Blumenzwiebeln steckten. Es wurde in Tuffs gesteckt. Anschließend wurden die Pflanzlöcher mit etwas Blumenerde geschlossen. Emsig wurde dann die Erde festgetreten. Ca. 1000 Krokusszwiebeln wurden gesteckt. Anschließend an die Gärtnerarbeit wurde am Dorfgemeinschaftshaus zur Stärkung eingeladen. Bei Waffeln und Getränken saßen Helfer und Kinder noch gemütlich zusammen. Der Heimatverein Külftal möchte auch weiter den Kontakt zu dem Kindergarten Marienhagen aufrechterhalten. Mit solchen Aktionen den Kindern das Bewusstsein für die Natur nahe bringen ist ein Ziel des Vereins. Im Frühjahr könnte ein Besuch auf der blühenden Wiese folgen. Dabei könnten auch die Bienenstöcke besucht werden.

 
 
 
 
 

Ausblick auf Aktivitäten 2022

 

Ein schwieriges Jahr voller Absagen und Unsicherheiten liegt hinter unserem Verein. Die Pandemie hat uns ausgebremst. Veranstaltungen konnten nicht stattfinden. Planungen mussten in die Schublade. Doch wir machen weiter. In diesem Jahr feiert der Verein sein 20. Jubiläum. Eine erfolgreiche Entwicklung des Vereinsleben. Der Verein hat große Teile der Bewohner der Dörfer Hoyershausen, Lübbrechtsen und Rott erreicht. Doch nicht nur im engeren Umfeld haben wir Mitglieder gefunden. Von ehemals 9 Gründungsmitgliedern zählen wir heute über 50. Durch die zahlreichen Veranstaltungen konnten wir wachsen. Nicht zuletzt durch die Gründung der Theatersparte hat der Verein profitiert. Eine Gemeinschaft ist in den Jahren gewachsen. Vielfältigkeit zeichnet unser Vereinsleben aus. Das Engagement für die Imkerei ist eine Erweiterung unseres Betätigungsfeldes. Sich für die Natur in unserer unmittelbaren Heimat einzusetzen war schon seit Gründungszeit ein Ziel. Baumpflege, Pflege der Obststreuwiese, Anpflanzungen von Büschen und Bäume sind nur einige Tätigkeiten unserer Mitglieder. Engagement in vielfältiger Weise zeichnet uns aus. Darauf können wir stolz sein. Die Aufnahme in das Projekt der Samtgemeinde Leinebergland „Vereine los“ ist ein Zeichen für Anerkennung unseres Handelns. Auch hier tun die derzeitigen Beschränkungen sehr weh. Keine öffentliche Präsentation wo wir zeigen können was wir als Verein anbieten und leisten. Keine Theatervorstellungen mit begeisterten Gästen und Schauspielern. Doch wir lassen uns nicht entmutigen. Wenn es wieder möglich ist planen wir als erstes in diesem Jahr eine Familienwanderung zum Leineberglandbalkon. Die Möglichkeit sich draußen mit Leuten zu treffen scheint am wahrscheinlichsten. Auch wäre eine gemeinsame Wanderung mit Jung und Alt ein guter Einstieg. Ein Termin für ein 20jähriges Jubiläum wird kurzfristig geplant. Ob in in welcher Weise andere Veranstaltungen stattfinden werden bleibt abzuwarten. Danke an alle Mitglieder die mitgestalten und sich einbringe

 

Heimatverein Külftal e.V.

Unter den nebenstehenden Menüpunkten erhalten Sie Informationen aus dem Vereinsgebiet. (siehe nebenstehende Menüs)

 

Der Leineberglandbalkon mit Blick ins Külftal und auf das Leinebergland







 

 

 

 

 

 

 

 

 

                          

 

So komme ich zum Leineberglandbalkon:

A. Vom Parkplatz an dem ehemaligen Forsthaus Ahe an der Kreisstraße zwischen Marienhagen und Lübbrechtsen

B. Vom Wanderparkplatz in Duingen , Alter Teichsweg.

Link: I.Wanderung zum Leineberglandbalkon

Link: II.Wanderung zum Leineberglandbalkon

 Link:Wandertouren, Fahrradtouren, Sehenswürdigkeiten, Gaststätten im Leinebergland